IRIS AUSTERE   Life- & Business-Coach

Einzelcoachings | Seminare | Workshops

Website in english >>

TAT - TAPAS ACUPRESSURE TECHNIQUE

:: TAT Akupressurtechnik ::

Die Tapas Acupressure Technique, zu deutsch Tapas Akupressur Technik, wurde von der amerikanischen Akupunkteurin Elizabeth Tapas Fleming entwickelt. Tapas hat viele Jahre in Indien in einem Ashram gelebt und später bei einem chinesischen Akupunkteur, dessen Familie seit dem 5. Jahrhundert ununterbrochen die Akupunktur an die Nachfahren weitervermittelt hat, die Akupunktur erlernt. Ursprünglich führte Tapas rein körperliche Therapien durch, hauptsächlich bei Allergien. Die Erkenntnis, dass durch TAT nicht nur die Allergie, sondern auch der dahinter steckende Auslöser – oftmals ein traumatisches Erlebnis oder eine emotionale Belastung – aufgelöst wird, kam ihr bei der Behandlung einer Salzallergie.

Es stellte sich im Laufe dieser Allergiebehandlung heraus, dass die Klientin in ihrer Kindheit regelmäßig missbraucht wurde und im Anschluss daran immer eine Tüte Chips bekam (daher die Salzallergie). Sie war kaum in der Lage gewesen, hierüber mit Tapas zu sprechen. Nach der Salz-Allergie-Behandlung sagte sie auf einmal, dass sie das Gefühl habe, ein großer Stein wäre von ihrer Brust und ihren Schultern gefallen und sie könne jetzt an diese Ereignisse ohne jegliche Emotionen denken. Sie sagte weiter, dass sie seit ihrer Kindheit nie mit jemandem hierüber gesprochen habe, da sie Schuldgefühle etc. wie eingeschnürt hätten.

Tapas erweiterte ihr Repertoire nun auf psychotherapeutische Behandlungen und arbeitete den Behandlungsablauf entsprechend um.

Der TAT-Behandlungsablauf

Der Behandlungsablauf, den ich in meiner Praxis anwende, ist eine abgewandelte Form, die sich durch meine Arbeit mit Klienten entwickelt hat. Das Gerüst ist zwar identisch mit dem von Tapas, jedoch habe ich einzelne Schritte entweder erweitert oder zusammengefasst.

Hintergrundinformation über die Wirkungsweise von TAT:

Wie schon erwähnt, basiert TAT auf der traditionellen chinesischen Medizin, deren Grundlage das Wissen über feinstoffliche Energiebahnen ist.  Diese Energiebahnen – Meridiane genannt – die durch unseren Körper fließen und für unseren Energiehaushalt zuständig sind, wurden zwischenzeitlich wissenschaftlich nachgewiesen. Empirische Studien hierzu finden sie hier.

Die Meridiane laufen, ähnlich wie unser Nervensystem, durch den ganzen Körper und versorgen die Muskeln, Organe und Zellen mit der Energie, die die Chinesen Chi nennen. Wenn der Fluss des Chi gestört bzw. blockiert wird, treten zunächst Befindlichkeitsstörungen, im schlimmsten Fall körperliche Beschwerden auf. Die energetischen Therapien wurden entwickelt, um diese durch Störung entstandenen Blockaden zu lösen und den ungehinderten Fluss des Chi wieder zu ermöglichen, was wiederum die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder herstellt, stärkt und stabilisiert.

Hier ist zu erwähnen, dass  – entsprechend Einsteins Entdeckungen – bis ins kleinste Atom alles aus Energie besteht. Diese Energie ist das, was allen auf unserem Planeten und in dem uns bekannten Universum gemeinsam ist und die der hoch wissenschaftliche Einstein in letzter Konsequenz „Gott“ genannt hat, da der Ursprung dieser Energie schwer anders zu benennen ist. Wir können sie auch „universelle Energie“ oder „Lebensenergie“ nennen, Quantenphysiker nennen sie das „Feld“. Man muss auch nicht an diese Energie „glauben“, damit TAT funktioniert. Was jedoch tatsächlich passiert, ist, dass wir uns durch die TAT-Stellung in direkteren Kontakt mit unserer Körperenergie stellen.

In ihrer Arbeit mit der Akupunktur hatte Tapas bereits den Blasenmeridian, der sich an beiden Seiten der Nase, wenig über der Tränendrüse befindet, eingesetzt. Hier befindet sich jedoch nicht nur der Blasenmeridian, sondern dies ist der Treffpunkt aller Meridiane und deren Eintrittspunkt in das Gehirn. Es wird also energetisch direkt von allen Meridianen Kontakt zum Gehirn hergestellt.Der Mittelfinger befindet sich auf dem dritten Auge, das bekanntlich für unsere übersinnlichen Fähigkeiten steht. Diese Stellung ist übrigens in vielen Fällen bei Kopfschmerzen einsetzbar und wird von Tai Chi Meistern seit Jahrhunderten angewandt.

Am Hinterkopf befindet sich der visuelle Teil des Gehirns. Durch die Stellung der hinteren Hand wird eine Verbindung zwischen dem Zusammenlaufen der Meridiane in das Gehirn und der Fähigkeit zu Visualisieren hergestellt.

Die TAT-Stellung für Schritt 9 - Integration

Beide Hände werden wie folgt an den Kopf gelegt: Die linke Hand ans linke Ohr, die rechte Hand ans rechte Ohr. Der kleine Finger wird dabei am oberen Ansatz des Ohres angelegt, der Daumen jeweils am unteren, wo das Ohr in den Hals übergeht. Die restlichen Finger legen sich locker hinter das jeweilige Ohr, so, als ob man Kopfhörer simuliert.


Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass im Verlauf einer TAT-Behandlung Botenstoffe freigesetzt werden, die Informationen im Nervensystem von Zelle zu Zelle weitergeben. Aus diesem Grunde sollte TAT nicht länger als 20 bis 30 Minuten pro Tag durchgeführt werden.  Um die freigesetzten Stoffe aus dem Körper auszuschleusen, sollte man 6 bis 8 Gläser Wasser noch am gleichen Tag und die folgenden Tage ebenfalls viel Wasser trinken.

  weitere Methoden :

TAPPING

TAT

BSFF

MATRIX

BIOENERGIE

 

Die TAT Grundstellung:

TAT Arbeitsblatt PDF

[ TAT Arbeitsblatt zum runterladen ]

Die vordere Hand

Die hintere Hand

TAT Stellung Schritt 9

 

- Fortbildung für Therapeuten

- Was ist MET

- Vita

- Kontakt

- Firmencoachings

- Klopftechnik

- Literatur

- AGBs

- Reisecoachings

- TAT Ablauf

- Wegbeschreibung zur Praxis

- Impressum

- Coachings im Pflegedienst

- Erfahrungsberichte

- Partner

- Lehrer-Spiegel

- Fortbildungen für Lehrer/Psychologen

- Referenzen

- Infos

- Email

 

- Blog

- Anmeldung

 

 

 

 

 

© 2011 - 2015 Iris Austere  ::  www.iris-austere.com  ::